bars

Michail Pirgelis

Mojave Wüste, Kalifornien © Michail Pirgelis

Wie, wann und warum kam die Zusammenarbeit mit Pirgelis zustande?

Wir hatten die Entwicklung von Michails Arbeit bereits seit einigen Jahren verfolgt. 2006, während der Vorbereitung auf eine Ausstellung bei Sprüth Magers in Los Angeles, schickte er uns einige Fotos, die er auf den Flugzeug-Friedhöfen in der Wüste aufgenommen hatte. Das war für mich ein Schlüsselerlebnis.

Ich war überwältigt von den Gefühlen, die die Bilder in mir auslösten, war fasziniert davon, wie diese verlassenen Flugzeuge zu Kunstwerken wurden. Von der Zeit gezeichnet und von Sonne und Sandstürmen verwittert verwandelten sie sich in Objekte, ohne dass Michail wesentlich am Material arbeiten musste.

Was bewundern Sie am meisten an Michail Pirgelis‘ Arbeit und warum?

Ich bewundere Michails Tiefgründigkeit, seine Geduld während des Arbeitsprozesses, seine Liebe zum Detail, sein Umgang mit den Materialien, seine Beharrlichkeit und seine Unverwechselbarkeit.

Michail Pirgelis, Second Chance, 2016
Michail Pirgelis, Second Chance, 2016, Aluminium, Titan,
Lacquer, 200 X 440 X 4 CM, © Michail Pirgelis